logo

Ganztagsklassen

Seit dem Schuljahr 2008/09 wird, beginnend mit der 5. Jahrgangsstufe, sukzessive ein Ganztagszug aufgebaut. Von Beginn an war erkennbar, dass dieses Angebot auf eine große Nachfrage trifft.


Im Schuljahr 2016/17 gibt es an unserer Schule fünf gebundene Ganztagsklassen, von der 5. bis zur 9. Klasse. Hier beginnt der Unterricht wie üblich um 8.15 Uhr und endet montags bis donnerstags um 15.45 Uhr, am Freitag um 13.15 Uhr. Der Unterricht findet in fünf Stunden am Vormittag und zwei Stunden am Nachmittag statt. Dabei achten wir darauf, Übungsphasen passend zum Unterricht einzubauen, anstrengende und „schöne“ Stunden im Wechsel zu unterrichten. So können Kunst- und Musikunterricht vormittags stattfinden, während nachmittags auch mal Deutsch oder PCB auf dem Plan stehen. Kernunterricht (Deutsch, Mathematik, Englisch) wird meist differenziert erteilt. Zwei Lehrkräfte kümmern sich also um den Lernfortschritt der Kinder einer Klasse. So ist auch bei Bedarf Einzelförderung möglich.

Mittags wählen die Schülerinnen und Schüler der Ganztagsklassen zwischen zwei Menüs. In der neuen lichten Mensa ist es möglich, wie in einer Kantine zu essen. Im Anschluss daran sorgt ein breites Freizeitangebot für Abwechslung und Teamgeist in den Klassen. Da wird gelesen, geschwommen, Handball gespielt, das Schulhaus gestaltet und im Werkraum gearbeitet. Schulsanitäter werden ausgebildet und Fertigkeiten wie Tastschreiben werden in diesen Stunden geschult. Wer möchte, kann über die Bläserklasse auch ein Musikinstrument erlernen.

Um 15.45 Uhr schließlich endet der Schultag. Jetzt geht es ohne schriftliche Aufgaben nach Hause. Das Lernen jedoch muss noch erledigt werden.

Der „normale“ Regelunterricht endet täglich nach der sechsten Stunde, wobei noch mindestens einmal Nachmittagsunterricht und Hausaufgaben dazukommen. Mit täglich sieben Stunden Unterricht und dafür ohne schriftliche Hausaufgaben verlangt also dieses Modell von den Kindern keinesfalls mehr Disziplin und Arbeit als die herkömmliche Regelschule.