Loading...

Verkehrsadler „ADACUS“ zu Besuch in den 1. Klassen

Im November 2017 durften die 1. Klassen mit ihren Lehrerinnen Frau Fischer und Frau Rathgeber und ihrem Lehrer Herr Schmidt an einem Verkehrsübungsprogramm des ADAC teilnehmen. Dieses ist speziell für Kindergartenkinder und Erstklässler konzipiert, die als jüngste Verkehrsteilnehmer auch sehr gefährdet sind.

Die Referentin Frau Mair eröffnete jeweils die Stunde in der Turnhalle mit einem fetzigen „Verkehrslied“, bei dem die Kinder schon einmal die wichtigsten Punkte, die es für einen Fußgänger zu beachten gibt, lernen durften. Also: „Augen auf, Ohren auf! Bei Rot bleib ich stehn´, bei Grün darf ich gehn´!“ Ganz angetan waren die Schülerinnen und Schüler vom Verkehrsadler „ADACUS“, der bereits beim Lied mitsang und dann die wichtigsten Regeln im Straßenverkehr kindgerecht erklärte.

Anschließend durften die Kinder anhand einer aufgebauten Verkehrslandschaft aus Zebrastreifen, Ampeln und Schildern die Situation des Überquerens der Straße üben. Diejenigen Kinder, die gerade nicht als Fußgänger eingesetzt waren, durften die weiteren Verkehrsteilnehmer spielen: Autos, Lastwagen, Bagger, Motorräder.

Sehr schnell wurde den Kindern klar, dass jeder für jeden mitdenken muss, wenn man keinen Unfall verursachen möchte.

Als Dankeschön erhielt jedes Kind eine Urkunde und einen Aufkleber.

Wir bedanken uns beim ADAC für diese kurzweilige und äußerst wertvolle Übungsstunde mit unseren Erstklässlern.

 

Regina Rathgeber