Loading...

Fröhliche Weihnacht an der Grund- und Mittelschule Fischach-Langenneufnach

„Alle Jahre wieder“ feiert die Grund- und Mittelschule Fischach-Langenneufnach Weihnachten im Kreise der Schulfamilie und so hörten die Gäste dieses Lied bereits beim Betreten der Staudenlandhalle. Die Gruppe der Bläser aus den Fischacher Ortsteilen hatte stimmungsvolle Weisen einstudiert und schuf festliche Atmosphäre. Nachdem Rektorin Elisabeth Kick zahlreiche Ehrengäste und vor allem über 260 aktive Schulkinder begrüßt hatte, wünschte die Organisatorin des Abends, Irene Binder in Reimform eine „schöne Feierstunde“.  Die sollte es auch werden und dafür sorgte schon die Conference von Emma und Sophie. Die Zweitklässlerinnen führten als „Wolli“ das Schaf und Hirte „Franz“ durch den Abend.

Der Fischacher Grundschulchor (Irene Binder) ließ den Weihnachtsstern leuchten. Im Anschluss daran führten die drei siebten Klassen gemeinsam das Schattentheater „Weihnachtstraum“ (Regina Wieser) auf. Viele Weihnachtslieder waren darin verwoben und geschickt umgesetzt (Anna Hüttenberger). Auf das „Weihnachtslieder määhdley“ – so Wolli – der Klasse 5a (Tanja Brüggemann) folgte die Geschichte der „Vier Lichter des Hirten Simon“, vorgetragen von den Zweitklässlern von Ingrid Leiß. Kurz und temperamentvoll rockten die Klassen 5a und 6a mit Lucia Müller-Jiresch „around the Christmastree“. Das Publikum war mitgerissen! Die 1. und 2. Klasse aus Langenneufnach (Petra Fischer, Regina Kroner) trug die Geschichte von Wanja vor und beschwor musikalisch den Frieden in der Welt, bevor der Grundschulchor unter Leitung der Rektorin „Zumba Zumba“ sang. Mitten in den Stauden hat auch die Mundart ihre Berechtigung – und Kinder, die sie beherrschen. Dies machten sich Siebt- und Achtklässler mit Clarissa Jäckel bei der szenischen Darstellung von „Des isch Weihnachta“ zunutze. Begleitet von einem Ensemble junger Bläser sangen die 4. Klassen mit Melanie Sachse „Rudolph the red-nosed reindeer“. Die 5. Ganztagsklasse folgte mit einem kurzen und rhythmischen „Warten auf Weihnachten“ (Irene Binder), bevor der Mittelschulchor unter derselben Leitung  „Feliz Navidad“ intonierte. Dabei wurden die Sänger von einer bassstarken „Resi-Band“ begleitet. Am Ende der kurzweiligen Feier gab die Rektorin den Ton an: Am Piano begleitete sie ihre Lehrer, die mehrstimmig allen „Fröhliche Weihnacht“ wünschten.